Der Höhepunkt des Monats Dezember ist doch„WEIHNACHTEN“oder ?

Weihnachten

Der tiefere Sinn des Weihnachtsfestes ist nur in der Verbindung mit Jesus Christus zu finden.

Ein neuer Stern ist uns am Sternenhimmel erschienen.

Die Geburt unseres Heilands wurde uns so angekündigt. Ja, unser Erlöser kam zur Erde, um uns die Errettung zu verkünden, uns den Weg zurück zu unserem ewigen Vater zu ermöglichen.

Die vielen weiteren Sterne am Himmel könnten für uns als Symbole für seine wichtigen Punkte seiner göttlichen Lehre stehen, wie:

Die Liebe zu Gott unserem Herrn, die Nächstenliebe, Gehorsam zu Gottes Geboten, das Schließen von heiligen Bündnissen, der Besuch seiner wiederhergestellten Kirche, das Lesen in den Heiligen Schriften, das tägliche Gebet, das monatliche Fasten, das Spenden des Zehnten und der Opfergaben, die Ahnenforschung und der wichtige Tempelbesuch         . . . und noch viele weitere uns anvertraute Aufgaben. 

Nun liegt es an uns, dem Weihnachtsfest den richtigen Wert zu geben.

Sein Geschenk ist uns sicher           wenn wir IHM folgen.

Der November was für ein Monat!

Der Monat November, bekannt für seine ungemütlichen und nassen Stunden, kann zu einem besonderen Monat werden, wenn Sie Ihr inneres Licht anzünden. Wenn Sie das Gute, das Sie erlebt haben, sich erneut vor Augen führen und für sich und auch für andere nutzen. Gute Erlebnisse und Freude mit anderen teilen, kann für einen selbst und weitere Menschen von großem Nutzen sein.  Mit Gutem kann man Schlechtes am besten eliminieren.

So können Freundschaften entstehen, und sogar das göttliche Werk der Nächstenliebe kann in Erfüllung gehen.

Gerhard Jobs, – Braunschweig den 24.10,2021 –

P.S. weiteres in ca. 14 Tagen unter „Gedankensplitter“

Erntezeit

Die Erntezeit ist eine schöne Zeit, denn viel Schönes hält sie für uns bereit. Wir erhalten das Ergebnis, den Lohn, den Segen, die Belohnung für unsere Arbeit. Allerdings geschieht am Tag der Ernte eine Auswahl: Die guten Früchte werden gesammelt, die schlechten Früchte entsorgt.

Auch unser Lebensweg, den wir gegangen sind, lässt uns heranreifen  – zu welchem Ergebnis?

Am Anfang des Monats gibt es den Monatsspruch (einen kleinen Gedanken) und in der Mitte des Monats gibt es dann den „Gedankensplitter“ der weitere, tiefere, etwas umfangreichere Gedanken enthält. Oftmals wird darin der Monatsspruch ausführlicher dargelegt — einmal ansehen.