Weihnachten

(. . . ist es noch ein besonderes Fest?)

Hat das Weihnachtsfest seinen ursprünglichen Sinn, seinen eigentlichen Wert schon verloren?

So wie Weihnachten immer mehr den ursprünglichen Wert verloren hat und jetzt ganz andere Werte aufzeigt, so verliert auch der Sinn des Lebens, wie unser Schöpfer ihn uns vorgegeben hat, immer mehr an Wert.  Das Christuskind, wird kaum noch wahrgenommen, materielle Geschenke stellen mehrheitlich den Sinn des Weihnachtsfestes dar. Ja, es ist gut jemanden zu beschenken und doch gibt es noch viel mehr – etwas, was eine viel größere Auswirkung auf unser Leben hat.

Mehr dazu sehen sie in 14 Tagen unter „Gedankensplitter“

Klagen

Wer ständig klagt, mit nichts zufrieden ist, hat schon keine Lebenslust mehr. Sieht seine Möglichkeiten, sein Potential nicht mehr. Für ihn ist die Welt öde und leer.

Selbst seine besten Freunde ziehen sich nach und nach zurück, wer möchte schon ein ständiges Klagen und Jammern hören? 

Auch wenn sie dich mögen, dir wohlgesonnen sind, können sie nicht unendlich deinen Leidensgesang ertragen.

Muss man immer ein Klagelied singen?

Such doch das Positive und du wirst es finden, denn es gibt auch viel Positives  –denn es heißt schon in der Heiligen Schrift   “ . . . . , sucht, dann werdet ihr finden; . . . “ Lukas 11:9,10  – und schon fühlst du dich etwas besser!

Gemeinschaft

(was ist dir eine Gemeinschaft wert?)

Einer kann etwas, was ein anderer nicht kann. Nicht alle können alles gleich gut. Die Fähigkeiten und Talente sind oft sehr unterschiedlich verteilt. Auch emotional kann es sein, wenn einer seinen Tiefpunkt hat, ist der andere gerade obenauf. Auch der Altersunterschied ist wesentlich. Junge Menschen haben mehr Kraft und Tatendrang, ältere Menschen mehr Lebenserfahrung   – im Allgemeinen. Jeder braucht doch oft den „Anderen“, seinen „Mitmenschen“. Wer gibt uns den besten Rat, die wertvollsten Empfehlungen für unser Leben? Wohl der, der alles erschaffen hat – oder?