Gerhard JobsNICOLE, EINE BESONDERE FRAU?Wer ist gefeit gegen seine „Erste Liebe“? Kann einer seinem Schicksal entrinnen? Wie viel Macht hat der Mensch um sein Leben in die von ihm gewünschten Bahnen zu lenken. Welche Kräfte, die uns umgeben, beeinflussen unsere Entscheidungen? Dieser Roman regt zum Nachdenken an und macht Mut sich zu ändern und sein Leben zu meistern.
Am Leben von Nicole, der Hauptfigur dieses Romans, kann man an ihren Gedanken, Kämpfen und Entscheidungen miterleben wie sie versucht den Alltag zu meistern, all ihre Freuden und Sorgen, ihr Verliebtsein und ihre Enttäuschungen zu ertragen. Das Schicksal anderer Menschen kann uns helfen unser eigenes leichter hinzunehmen und uns auch dazu inspirieren, notwendige Entscheidungen früher zu treffen. Weitere Details siehe unter: www.Jobs-Geometrie-Natur.deVerfügbar unter anderem bei:
BoD
Amazon
Thalia
Bücher.de
Buch.de

Gerhard JobsDIE TREPPE ZUR AUSGEGLICHENHEIT, ZUM ERKENNEN DER WIRKLICHEN WERTE IM LEBENGedichte sind im Leben eines Menschen wie Gewürze an einer Speise, sie verändern das tägliche Leben. Sie geben ihm erst den richtigen Geschmack.
Verfügbar unter anderem bei:
BoD
Amazon
Thalia
Bücher.de
Buch.de

Gerhard JobsLIEBE, HOFFNUNG, VERSTÄNDNIS UND DANKBARKEIT … LASSEN UNS LEBEN.Liebe, Hoffnung, Verständnis und Dankbarkeit … lassen uns leben.
Das Leben ist voller Gegensätze, es wechseln sich Erfolge wie auch Niederlagen, Tage des Glücks und Stunden der Trauer in unvorhersehbarer Reihenfolge ab. In den Gedichten und Kurzgeschichten dieses Buches finden Sie für beinahe alle Lebenssituationen etliche Ideensplitter. Lassen Sie sich entführen in eine anregende Gedankenwelt. Schon ein kleiner Gedankenanstoß kann viel bewirken.Verfügbar unter anderem bei:
BoD
Amazon
Thalia
Bücher.de
Buch.de

Die Griechen befassten sich u.a. mit der Konstruktion geometrischer Sachverhalte. Einfache Beispiele sind die Konstruktion einer geraden Strecke, die doppelt so lang wie eine andere ist, oder die einer Geraden die einen gegebenen Winkel in zwei gleiche große Winkel teilt. Drei berühmte Probleme, die aus der Zeit der alten Griechen stammen, widerstanden den Lösungsversuchen vieler Generationen von Mathematikern: die Verdoppelung des Würfels (Konstruktion eines Würfels mit dem doppelten Volumen eines vorgegebenen Würfels), die Quadratur des Kreises (Konstruktion eines Quadrats mit demselben Flächeninhalt wie ein vorgegebener Kreis) und die Dreiteilung des Winkels (das Teilen eines Winkels in drei gleiche Teile). Die Unmöglichkeit der Quadratur des Kreises mit Mitteln der euklidiischen Geometrie wurde 1882 von dem deutschen Mathematiker Ferdinand von Lindemann endgültig bewiesen …

. . . und doch gibt es brauchbare Annäherungen.

Lösungsvorschläge zu Aufgaben der Geometrie aus der Antike

Quadratur des Kreises

Konstruktion von der Zahl Pi

Quadratur des Kreises mittels Pi

Basiswinkel in drei gleiche Winkel teilen